Auch wenn die Vorweihnachtszeit nur halb so ruhig ist, wie ich mir das immer vorstellen, versuche ich trotzdem bewusste Pausen zu machen. Ein bisschen durchatmen bei Kerzenlicht und Tee auf der kuscheligen Couch und der Stille lauschen. Einfach mal weniger reden-ein schöner Ausgleich zum normalen Alltag, da sprechen wir nämlich täglich etwa 16.000 Wörter.

Pause für die Gesundheit der Stimme

Nicht nur Körper und Geist brauchen Pausen, sie sind auch essentiell für die Stimme. Wenn wir viel und lange sprechen, wird der Druck auf unseren Stimmapparat mit der Zeit groß. Durch Pausen kann unsere Stimme unterstützt werden.Nicht nur Körper und Geist brauchen Pausen, sie sind auch essentiell für die Stimme. Wenn wir viel und lange sprechen, wird der Druck auf unseren Stimmapparat mit der Zeit groß. Durch Pausen kann unsere Stimme unterstützt werden.

Stimmgesundheit
Sprechpause in Japan

Auch kurze Sprechpausen von wenigen Sekunden oder Minuten können die Sprechmuskulatur lockern und geben uns einen Moment zum Durchatmen – was Körper, Geist und Stimme gleichzeitig entspannt. Als Moderatorin mache ich oft davon gebrauch, gerade wenn Veranstaltungen über mehrer Stunden dauern.

Pausen sind stark

Auch während des Sprechens oder bei Vorträgen sind Pausen wichtig. Man spricht sogar davon, dass Pausen das stärkste rhethorische Mittel überhaupt sind. Zur richtigen Zeit gesetzt, vermitteln sie Selbstbewusstsein, Professionalität und Ruhe. Zudem stärkt man dadurch auch sich selbst, denn kurze Stille gibt auch einen Moment, um einmal durchzuatmen, seine Gedanken zu sortieren und, das ist aus sprechtechnischer Sicht das wichtigste, wieder in seine eigenen Sprechstimmlage zurückzukehren. Alleine dieser Faktor lässt uns richtig kompetent klingen.

Zeit zum Nachdenken

Kurze Pausen in Vorträgen bzw. allgemein in Gesprächen geben auch den ZuhörerInnen die Chance dranzubleiben. Was wir von uns geben, haben wir schon gedacht, gesprochen und gehört - unser Gegenüber hingegen wird zum allerersten Mal damit konfrontiert. Will ich also, dass man meinen Worten gut folgen kann, gebe ich dort und da mit einer Pause die Möglichkeit, alles zu verarbeiten und zu rekapitulieren.

Win- Win

Pausen zur richtigen Zeit einzusetzen ist also eine Win-Win Situation für SprecherIn und ZuhörerIn auf mehreren Ebenen. Wenn Sie das jetzt lesen, dann nehmen Sie in Ruhe einen tiefen Atemzug und tun Ihrer Stimme und sich selbst etwas Gutes.

Marina Herzmayer
Telefonnummer: +43 650 450 6757
E-Mail: mail@marinatalk.at

© Copyright 2022 marinatalk
crossmenu